Goodbye Kneipe!

Get the Flash Player to see this content.

Nach 30 Jahren – also genau nach 60 Semestern – verabschiedet sich die Uni-Kneipe in die langerwartete Umbaupause. Bis Januar 2008 bleibt die Kneipe den Bauarbeitern vorbehalten, bis sie dann zur Neueröffung in neuem Glanz erstrahlen wird. Wir waren am letzten Kneipen-Tag vor Ort und haben uns vom Geschäftsführer des Hochschulsozialwerks, Fritz Berger, persönlich ein letztes Mal durch die Kneipe führen lassen.

4 Gedanken zu „Goodbye Kneipe!

  1. Wer hat eigentlich veranlasst, dass die Kneipe jetzt mit „komplett Glas“ verkleidet wird? Ich als Frau kann nur vermuten, dass sich mal wieder ein Mann durchgesetzt haben muss! Ich möchte hier an den Sommer erinnern, der vermutlich die „objektiven Reize“ einer Frau noch mehr veranschlicht, es sei denn, die „subjektive Wahrnehmung“ wird geschult! Mädels tragt in der Kneipe keinen MINI mehr, die Verglasung sorgt für einen ganzkörperlichen Einblick, dessen ihr euch bewusst sein möget!
    Lasst Euch Überraschen und bedenkt vor einem Kneipenbesuch eure Kleiderwahl und welches Geschlecht tief Blicken möchten ist ja vorabzusehen, oder?

Kommentar verfassen